Antiquariat Jürgen Fetzer
Antiquariat Jürgen Fetzer

Kunst und Kunstgewerbe

The Kokka

The Kokka. An illustrated monthly journal of the fine and applied arts of Japan an other eastern countries. Volume XX, Nummern 236-241 in einem Band. Mit einigen Textabbildungen, 41 Tafeln, davon 11 montierte Farbholzschnitte, darunter von Kwazan Watanabe das Porträt von Senseki Takami. Tokyo, The Kokka, 1910. 38,5/25,5 cm. IX,1 S., 2 Bl., S. 205-400 Original mit Stoff bezogene Deckel und Schnurbindung. Kopfgoldschnitt, Schmuckvorsatz. Die ersten und letzten Blätter etwas stockfleckig, sonst sehr schön.

Bestell Nr.: 23168 350,00 €

* Sammelband mit 6 Nummern der Zeitschrift (236,237,238,239,240,241), zweite Hälfte des 20. Jahrgangs. Vorgebunden das Inhaltsverzeichnis für den ganzen Jahrgang.

Gonse, Louis: L'art japonaise. 2 Bände. Mit sehr zahlreichen Textabbildungen, 13 Radierungen, 21 Heliogravuren, 2 Gravuren und 28 Chromolithographien. Paris, Quantin, 1883. 35,4/28 cm. 2 Bl., IV,208 S., 2 Bl./ 2Bl., 369,3 S. Wohl etwas spätere Halbleinenbände mit goldener Rückentitel-Prägung. Deckel mit Buntpapierbezug. Leinen gering fleckig, Kanten berieben und an den unteren Ecken mit leichten Knickspuren. Papier minimal vergilbt. Eine Tafel mit kleinem Einriss im Rand, 1 Tafel und die gegenüberliegende S. etwas gebräunt. Vor 2 Tafeln fehlt das Seidenhemdchen. Vordere Innendeckel mit Exlibris.

Bestell Nr.: 17192     EUR 1280,00

Erste Ausgabe. Eins von 1400 num. Exemplaren. * Ausdruck der Japan-Begeisterung und wichtiges Werk zum Japonismus in Europa. Zahllose Künstler ließen sich von diesen Arbeiten inspirieren. Es entstanden die ersten größeren Sammlungen.

Schablonendruck - Mingei

Serizawa, Keisuke: Kalender 1962. 12 mehrfarbige Schablonendrucke. Tokyo, o.V., (1961). ca 37,5/28,5 cm. 12 Blätter in OKarton-Flügelmappe mit montiertem Titelschildchen. Wenige Bl. mit leichten Knickspuren im Rand an der Ecke. Mappe und Blätter gering vergilbt,minimal muffig.

Bestell Nr.: 24199 EUR 150,00

Erste Ausgabe. * Der Textil-Designer Keisuke Serizawa (1895-1984) wurde in Japan 1956 für seine außergewöhnlichen Fähigkeiten im Schablonendruck (Katazome, Ryukyu bingata) in den Stand eines lebenden Nationalschatzes erhoben. Er entwarf und druckte Muster für Textilien und Gebrauchsgraphik und war ein führendes Mitglied der von Yanahi Soetsu begründeten Mingei Bewegung. Seine illustrierten Büchern zählen zu den Höhepunkten der Buchkunst des 20. Jahrhunderts. Seit 1946 gestalte er jedes Jahr einen Kalender in farbigem Schablonendruck auf Maulbeerbaum-Papier. Motive und Ornamente orientieren sich an der Volkskunst. Die Kalender wurden z.T. von Firmen gekauft, erhielten dann im unteren, weißen Rand eines jeden Blattes einen Firmeneindruck und auf dem Vorderdeckel einen zusätzlichen Aufkleber mit dem Firmennamen und wurden dann an Endkunden verkauft, oder verschenkt. Vorliegendes Exemplar ohne Eindruck. Variante mit deutschen Monatsnamen. Dieser Jahrgang ohne das Signet des Künstlers auf den Blättern.

Serizawa, Keisuke: Calendar 1973. 12 mehrfarbige Schablonendrucke. Tokyo, o.V., (1972). 37,5/27,8 cm. 12 Blätter in OKarton-Flügelmappe mit montiertem Titelschildchen (hier in blau). Mappe auf dem Vorderdeckel an der Seite mit handschriftlicher Beschriftung. Vereinzelt leicht braunfleckig.

Bestell Nr.: 23523    EUR 150,00

Erste Ausgabe. * Der Textil-Designer Keisuke Serizawa (1895-1984) wurde in Japan 1956 für seine außergewöhnlichen Fähigkeiten im Schablonendruck (Katazome, Ryukyu bingata) in den Stand eines lebenden Nationalschatzes erhoben. Er entwarf und druckte Muster für Textilien und Gebrauchsgraphik und war ein führendes Mitglied der von Yanahi Soetsu begründeten Mingei Bewegung. Seine illustrierten Büchern zählen zu den Höhepunkten der Buchkunst des 20. Jahrhunderts. Seit 1946 gestalte er jedes Jahr einen Kalender in farbigem Schablonendruck auf dickerem Maulbeerbaum-Papier. Motive und Ornamente orientieren sich an der Volkskunst. Die Kalender wurden oft von Firmen gekauft und erhielten dann im unteren, weißen Rand eines jeden Blattes einen Firmeneindruck und auf dem Vorderdeckel einen zusätzlichen Aufkleber mit dem Firmennamen und wurden dann an Endkunden verkauft, oder verschenkt. Vorliegendes Exemplar ohne Eindruck und Aufkleber.

Netsuke

Brockhaus, Albert: Netsuke. Versuch einer Geschichte der japanischen Schnitzkunst. Mit 272 Textabbildungen und 53 durch vielseitig gestaltete, bedruckte Seidenhemdchen geschützte, herrlichen Farbtafeln. Lpz. Brockhaus, 1905. 4°. XIV,482 S. OLeder mit Goldprägung. Schmuckvorsatz, Kopfgoldschnitt. Sehr schönes Exemplar.

Bestell Nr.: 19732    EUR 1500,00

Erste Ausgabe. * Im Anhang mit Register. Erste und für lange Zeit einzige Veröffentlichung diesen Umfangs zu diesem Thema. Mit einer Künstlerliste (100 S.) und Beschreibung von über 1100 Objekten aus der eigenen Sammlung.

Hier finden Sie uns

Antiquariat Jürgen Fetzer
Bogenstraße 1
71634 Ludwigsburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 07141 929986+49 07141 929986

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antiquariat