Antiquariat Jürgen Fetzer
Antiquariat Jürgen Fetzer

Katalogbeitrag Antiquaria 2021:

Alle Titel können schon bestellt werden!

Busca, Gabriello: L’Architettura Militare. Nella quale si da contezza ad ogni professore, e seguace della guerra tanto di grande, quanto di basso titolo, del modo di fortificare luochi deboli, cinger cittadi, fabricar fortezze, cosi al monte, come alla pianura, e della maniera di diffenderle da qualsiuoglia batteria, and assalto. Mit einer gestochenen Titelvignette, Holzschnitt- Initialen und Bordüren sowie 43 Textholzschnitten nach Zeichnungen von Girolamo Porrone, davon 10 auf gefalteten Tafeln. Mailand, Bidelli, 1619. 24,1/19cm. 4 Bl., 240S. Neuerer Halbleder, Deckel mit Buntpapierbezug. Druck auf dickerem Papier. Am Anfang und am Schluss einige Blätter mit leichten Verfärbungen (Wasserrand), kleine Notiz auf Titel, Fußschnitt mit Beschriftung.

EUR 1.250,–

Zweite Auflage. * Standardwerk zu seiner Zeit. Die Abbildungen zeigen Details vom Festungsbau.

Trökes, Heinz: (1913 Hamborn am Rhein – 1997 Berlin) Konvolut mit 2 von ihm handschriftlich beschriebenen Postkarten (rückseitig mit farbigen Motiven seiner Werke), 1 Klappkarte mit einem Motiv von Trökes (nach Radierung) und handschriftlichem Weihnachtsgruß mit seiner Unterschrift. Von Trökes handschriftlich beschrifteter und mit Zeichnungen versehener Briefumschlag mit einer eingelegten Karte rückseitig mit farbigem Motiv nach einem Werk von ihm und auf der anderen Seite mit handschriftlichem Text + 1 mehrfach gefaltetes Blatt mit Zeichnung und Gruß. ca. 1960–1964.

EUR 450,–

Briefumschlag etwas beschädigt, das Blatt mit der Zeichnung etwas stockfleckig. Trökes schreibt von den Balearen an seinen Galeristen Lutz und Meyer in Stuttgart. U.a. über Ausstellungen und Grafikeditionen. Trökes war Schüler von Itten und Muche.

Brauner, Joseph (1890–1973). „Bauhaus Weimar“. Buntstiftzeichnung auf Karton. Mit Bleistift signiert unten links, mit-tig bezeichnet „Bauhaus Weimar“, darunter und im oberen Rand gestempelt „Josef Brauner Berlin – Boston“. Um 1930. Blattgröße: 45,2×52,7cm. Bildgröße: 34×44cm.

EUR 1.800,–

Rückseitig ebenfalls signiert und mit Stempel. Karton gebräunt und rückseitig mit Kleberesten. Schöne Arbeit. Über den Künstler war weiter nichts zu ermitteln.

Chagall, Marc: Vitraux pour Jerusalem. Mit 2 farbigen Lithographien und zahlreichen, meist ganzseitigen und farbigen Abbildungen. Einleitung und Anmerkungen: Jean Leymarie. (Monte Carlo), Sauret, (1962). 33,2/25,2cm. 210,6S. OLeinen mit Schutzumschlag und Klarsichtschutzumschlag in unbedrucktem Schuber. Sehr schönes Exemplar.

EUR 600,–

Erste Auflage. * Prachtband mit den beiden farbigen Lithographien.

Hrdlicka, Alfred: Pseudonyme. Ausstellungskatalog. Mit 20 Abbildungen und 2 beigebundenen, signierten Radierungen. Wien, Hilger, [1979]. 17/22cm. 1 Bl., 2 signierte Radierungen, 5 Bl., 10 Bl., 1 Bl. Ill. OKarton. Sehr schön.

EUR 750,–

Erste Ausgabe. * Eins von 100 num. Exemplaren der Vorzugsausgabe mit den beiden signierten Radierungen. Zusätzlich auf dem ersten Blatt mit einer eigenhändigen Widmung des Künstlers mit 2 kleinen Zeichnungen und seiner Unterschrift.

Klitsch, Peter: Kaiser Maximilian I. 7 Radierungen. Mit einem Text von Wilhelm Rieß und Textabbildungen. (Wels, Galerie Gabriele Glück, 1982). Text: 29,6/20,8cm. 4S. in OBroschur mit Schnurbindung. Radierungen ca. 10,5/17cm (Darstellung), 22,9/30,1cm (Blatt). in OKassette mit roter Rückenprägung und Siegel auf dem Vorderdeckel. Sehr schön.

EUR 480,–

Erste Ausgabe. * Eins von 200 Exemplaren, alle Radierungen signiert. * Klitsch 1934 Wien) ist ein österreichischer Künstler und Maler. Er zählt zur Künstlerriege der Wiener Schule des Phantastischen Realismus.

Scheidl, Leopold: Roseggers Land. 10 signierte Radierungen und 2 signierte Farbholzschnitte. Geleitwort: Hugo Greinz. Wien, Würthle, [1922]. 33/25,5cm. 1 Doppelblatt Text. 2 in Passepartouts montierte, signierte und bezeichnete Farbholzschnitte, 10 in Passepartouts montierte, signierte und bezeichnete Radierungen. Zus. in minimal gebrauchter OKarton-Flügelmappe mit montiertem Titelschild. Passepartouts etwas gebräunt, 2 im unteren Rand mit leichter Faltspur. Aus einer Raucherbibliothek mit minimalem Geruch.

EUR 450,–

Erste Ausgabe. * Leopold Scheidl (Stockerau 1884–1958).

Valloton, Félix: Crimes et châtiments. Farbiges Titelblatt und 22 farbige Lithographien. (Paris, Schwarz), 1902. 31,8/24,9cm. Bl. 759–780 = 22 Bl. Farb. ill. OBroschur. Einband und Blätter etwas gebräunt und am Rücken und den Kanten minimal beschädigt.

EUR 900,–

Erste Ausgabe. = L’Assiette au Beurre. No 48 Mars 902. Numero special. Die 13 Farblithographien entstanden bereits 1901 und wurden erstmals in der Sondernummer der Zeitschrift publiziert.

Fotografie

Fleischmann, Trude (Wien 1895–1990 Brewster, New York) Paul Wegener, um 1932, Vintage, Bromsilber, im unteren Rand mit Bleistift signiert, Prägestempel der Fotografin (Ebendorferstr. 3) im Foto und Prägestempel Magasin Metropole im weißen Rand, 11,3×8 (13,6×8,7) cm.

EUR 420,–

Rückseitig durchgehend mit Restem von Papier (war montiert). – Fleischmann hatte 1920 in der Ebendorfer Str. ihr erstes Fotoatelier eröffnet.

Fleischmann, Trude (Wien 1895–1990 Brewster, New York) Hermann Thimig (1890–1982), um 1932, Vintage, Bromsilber, im unteren Rand mit Bleistift signiert, Prägestempel der Fotografin (Ebendorferstr. 3) im Foto und Prägestempel Magasin Metropole im weißen Rand, 10,4×7,5 (12,4×8,2) cm.

EUR 400,–

Rückseitig als Postkarte bedruckt und mit Montagespuren

Fleischmann, Trude (Wien 1895–1990 Brewster, New York) Hugo und Helene Thimig (1854–1944/1889–1974), um 1932, Vintage, Bromsilber, im unteren Rand mit Bleistift signiert, Prägestempel der Fotografin (Ebendorferstr. 3) im Foto und Prägestempel Magasin Metropole im weißen Rand, 10,3×7 (12,4×8,3) cm.

EUR 400,–

Rückseitig als Postkarte bedruckt und mit Montagespuren.

Grillparzer – Ludwig Angerer (Malaczka bei Pressburg 1827–1879 Wien) Franz Grillparzer, um 1861, Vintage, Albumin, Abzug von Victor Angerer, Cabinetformat 9,7/15,1cm auf Orig.-Atelierkarton 10,6/16,2cm. Aufgezogen. Rückseitig mit Werbung des Fotografen.

EUR 400,–

Im Foto unten blindgeprägter Stempel des Fotografen. Rückseitig mit Namen, sonst schön.

Verlaine – Dornac/Paul Marsan (Pseudonyme für Paul Cardon) (Paris 1858–1941) Paul Verlaine aus der Serie „Nos contemporains chez eux“, 28. Mai 1892, Vintage, Kollodium, 12,8×17,5cm, auf OKarton 14/18,9cm) aufgezogen, im unteren Rand bezeichnet:... Dornac Phot.-Editeur, 34 rue Gassendi, Paris, auf der Rückseite typografischer Urheberrechtsvermerk.

EUR verkauft

Rückseite mit Name und gedrucktem Stempel von Jules Hautecoeur. Das Foto aus der Serie „Nos contemporains chez eux“ wurde in Wirklichkeit im Cafe Francois 1er aufgenommen, wo Verlaine Besucher zu empfangen pflegte.

Weitere Titel im Januar

Hier finden Sie uns

Antiquariat Jürgen Fetzer
Löwengasse 36
1030 Wien

Österreich

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 10 bis 19 Uhr

Samstag: 10-18 Uhr

und nach Vereinbarung

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0043 (0)1 7106789

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Antiquariat